Skip to main content

Joomla 2.5 Support-Ende. Zeit für die Renovierung Ihrer Website

17. Februar 2015

Bereits am 10. Dezember 2014 hat Joomla! das letzte offizielle Sicherheitspatch für Joomla 2.5 herausgebracht und offiziell am 31. Dezember den Support für Joomla 2.5 eingestellt.

Trotzdem erfreut sich die Version 2.5 nach wie vor großer Beliebtheit. Tatsache ist aber, das das Wartungsrelease 2.5.28 das letztmalige Update für den Versionszweig 2.5 gewesen ist. Das bedeutet zwar nicht, dass die Webseiten, die mit diesem System erstellt wurden plötzlich nicht mehr funktionieren werden. Wer auf Punkto Sicherheit setzt, sollte sich dennoch möglichst zeitnah mit der Zukunft seines Redaktionssystems auseinandersetzen und in absehbarer Zukunft aktiv werden.

Sie sollten jedoch nicht in Panik verfallen. Logen Sie sich in Ihr Joomla-Backend ein und schauen Sie nach, welche Joomla-Version von Ihnen verwendet wird. Die Informationen hierzu finden Sie im Backend unter Site/Systeminformationen – hier in der Spalte Joomla!-Version. Bei Joomla 1.5 unter Hilfe/Systeminfo. Es gibt tatsächlich noch einige Joomla 1.5 Websites, die wir allerdings dringend empfehlen upzudaten. Hier muss der Content allerdings zunächst auf Joomla 2.5 und dann erst auf Joomla 3.3 migriert werden.

Warum sollten ältere Joomla-Systeme migriert werden:

  • Alte Systeme schaffen potentielle Sicherheitsrisiken
  • Viele Hoster wollen den Betrieb älterer Scripte vermeiden
  • Entwickler von Plugins und Komponenten setzen auf das neue System (keine Updates für ältere Plugins)
  • Kompatibilitätsprobleme mit neueren Webbrowser-Versionen
  • Joomla 2.5 erschien bereits 2012 und verwendet mittlerweile veraltete Technologien
  • Gehackte Systeme können nur mit viel Aufwand wiederhergestellt werden

Joomla 3.3 bringt jede Menge Verbesserungen mit sich:

  • verbesserte Codebasis
  • Joomla! 3.3 unterstützt offiziell Responsive Design und ist mobile ready
  • Joomla Backend ist auch responsive
  • verbesserte Sicherheitsmerkmale
  • exklusive Features
  • Support für Microdata und Tags
  • JUI Bibbliothek ermöglicht schnelle Entwicklung von Zusatztools
  • Verbesserte Benutzerfreundlichkeit
  • Schnellere Installation des Systems
  • Übersichtlicherer Artikel-Manager
  • Artikel-Verwaltung per Drag&Drop
  • Joomla 3.3 unterstützt Cloud-Storage-Services wie z.B. Dropbox
  • Verbesserte Passwort-Verschlüsselung = verbesserte Sicherheit
  • Dritthersteller-Komponenten wurden meist weiterentwickelt und bringen Verbesserungen mit sich

Migration ist wie ein Umzug in ein schöneres Zuhause

Während einer Migration stellt man schnell fest, dass viele Dinge aus der alten Website nicht mehr gebraucht werden. Deshalb kann man die Migration dafür nutzen, sich von Sachen zu trennen, die nicht mehr benötigt werden. Jede Menge Datenmüll kann beseitigt werden, was gleichzeitig mehr Platz auf dem Server bedeutet und schnellere Ladezeiten mit sich bringen kann. Außerdem können dabei neue Website-Ziele überdacht werden und die Struktur neu konzipiert werden. Die Suchmaschinenoptimierung kann Dank der neuen Features von Joomla 3.3 verbessert werden. Komponenten und Plugins, die kaum genutzt wurden, können deinstalliert werden. Die Website kann endlich in Responsive Webdesign umgesetzt werden und wird somit „mobilfreundlich". Schließlich ist der Anteil der mobilen Zugriffe auf Websites mittlerweile beachtlich.

Wie aufwendig ist die Migration einer Joomla-Website?

Das hängt meist von den verwendeten Plugins ab: Manche müssen durch Neue ersetzt werden, da sie nicht mehr weiterentwickelt wurden. Das Template der Website muss angepasst werden und meist wird es in diesem Schritt auch Responsive umgesetzt. Eventuell ist ein Re-Deisgn notwendig. Als Joomla-Agentur beraten wir Sie bei Bedarf bei der konzeptionellen Umstrukturierung, passen das Design an und migrieren Ihre Website auf die neueste Version. Jede Website ist anders und muss gesondert betrachtet werden. Wenn Sie Fragen haben und an einem Kostenvoranschlag für die Migration Ihrer Joomla-Website interessiert sind, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

Weitere News

Weitere News der Agentur

Neuer Webauftritt für Bio Partner Deutschland Foodservice GmbH rechtzeitig zur Biofach 2024

Pünktlich zur Biofach 2024 präsentiert die Bio Partner Deutschland Foodservice GmbH stolz ihre neue Website.

Webrelaunch Invicon diagnostic concepts

Relaunch der Website von Invicon diagnostic concepts GmbH mit Joomla 4

Neue Kochrezepte-Datenbank für Basic

Wir freuen uns, die neue Rezept-Datenbank für unseren Kunden basic vorzustellen.

Kocher Gesellschaft für Industrieautomation und Software mbH

Wir entwickelten eine umfassenden Corporate Site mit Stellenmarkt inkl. Strukturierten Daten

Webrelaunch für "Konradi Kocht"

Im Herzen des Bodenseegebiets zeigt sich die Website eines besonderen Catering-Unternehmens in neuem Gewand. Der Caterer im Konradihaus des Caritasverbandes Konstanz setzt nicht nur auf gute Zutaten, exzellentes Essen und erstklassigen Service, sondern verfolgt dabei auch einen wohltätigen Zweck.

GWÖ