Werbeagentur-Projekte

Ausgewählte Projekte, Cases und Arbeitsbeispiele der Werbeagentur aus den unterschiedlichsten Bereichen

Intensivregister zur COVID-19 Situation in deutschen Kliniken
DIVI Intensivregister
Online-Datenbank zur Abbildung der Intensivkapazitäten von deutschen Kliniken in Bezug auf Covid-19.
Etikettendesign und Umverpackung für ROZY organic
ROZY organic
Etikettendesign und Umverpackung für die sanfte Kosmetiklinie
Webdesign, Corporate Design, Wein Events
MOD Wine
Corporate Design, Website, Kommunikationsmittel
Webdesign
VELOX Software GmbH
Responsives Webdesign für das Hotelsoftware-Unternehmen
Markendesign und Visitenkarten-Gestaltung
m-cubed
Corporate Design und Website für Technologieberatung-Spezialisten
Corporate Branding und Webdesign
Ingenieurbüro Baumann
Corporate Branding und Webdesign
Markendesign und Visitenkarten-Gestaltung
EPOS Biopartner Süd
Online-Shop für Bio-Großverbraucher
Webdesign für eine Wissensplatform und Community
SEA-VET
Wissensplatform zur Berufsbildung für die Südostasiatischen Nationen
Etikettendesign und Produktfolder für ARMONIA Natur
ARMONIA Natur
Etikettendesign und Produktfolder zu Bio-Lebensmittelprodukten aus Italien
Stellenmarkt für Neurologen - DGN Deutsche Gesellschaft für Neurologie
DGN Neurojobs
Offizieller Stellenmarkt der Deutschen Gesellschaft für Neurologie
Webdesign für BIOTOPIA das Naturkundemuseum Bayern
BIOTOPIA
Webrelaunch für das Naturkundemuseum
Webdesign, SEO, Wein Events
Culinarium Bavaricum
Webdesign und Suchmaschinenoptimierung für den Weinevent-Veranstalter
Webdesign für den Verein Stadtteilarbeit in München
Verein Stadtteilarbeit München
Webrelaunch in Joomla für den stadtteilbezogenen Förderer
Logo Design Bayerisches Bio-Siegel
Bayerisches Bio-Siegel
Siegeldesign, Kampagne und Wordpress-Website für ein regionales Siegel
Nachhaltigkeitsbericht für LaSelva
LaSelva
Konzeption und Gestaltung des Nachhaltigkeitsberichts
Verpackungsdesign für Stadt Land blüht
Stadt Land blüht
Verpackungsdesign für drei Produktreihen des Bio-Saatguts
Webdesign für den Lämmerhof
Lämmerhof
Optimiertes Webdesign für den Biohof
Kommunikationsmittel für die Ökoerlebnistage
Ökoerlebnistage
Branding, Webdesign in Wordpress, Print und Merchandising
Logodesign, Webdesign, Plakate und mehr
Viktualien & Wein
Branding, Kommunikationsmittel und Website für ein Wein-Event
Design für das Biostädte-Netzwerk
Biostädte Netzwerk
Corporate Design, Webdesign, Broschüre und Flyer
Inmagebroschüren Gestaltung für Naturland
Naturland
Konzeption und Gestaltung der Imagebroschüre
Nicolaidis Young Wings Stiftung
Nicolaidis Young-Wings Stiftung
Corporate Design, Website, Broschüre
Webdesign für Bio-Tierkost
Bio-Tierkost
Online-Shop, Verpackungsdesign und Direct Mailings für Bio-Tierfutter
Webdesign in Joomla für Wasserwacht Bayern
Wasserwacht Bayern
Aktions-Website, Plakat-Kampagne, Flyer, Beachflags
Kommunikationsdesign für Green City Energy
Green City Energy
Corporate Design, Corporate Publishing, Webdesign, Direct Marketing, Kampagne
Corporate Design für Datalog AG
Datalog AG
Corporate Design, Corporate Publishing, Webdesign, Direct Marketing
Webdesign für ectacom GmbH
ectacom GmbH
Corporate Design, Joomla-Webdesign und SEO
Personalkampagne für Wohnhilfe München
Wohnhilfe München e.V.
Personalkampagne in Print und Web
Webdesign für den ersten Verein fürs Freitauchen in München)
Freedive Munich e.V.
Webdesign für den ersten Apnoeverein Deutschlands

Über die Werbeagentur bioculture

Als Full-Service Werbeagentur mit dem Schwerpunkt nachhaltiges Marketing betreut bioculture viele Kunden aus den Branchen Bio-Lebensmittel, Gesundheit, Soziales, Erneuerbare Energien und Vereine sowohl im B2B und B2C Bereich. Wir arbeiten hauptsächlich regional im Raum München, konnten jedoch in den 16 Jahren unserer Tätigkeit sowohl nationale wie internationale Projekte erfolgreich betreuen und umsetzen.

Zu unserem Know-Hof gehören klassische und digitale Disziplinen. Wir bieten Beratung in der Unternehmenskommunikation und Lösungen für Image- und Produkt-Kampagnen. Für Start-Ups entwickeln wir das Corporate Design.

Zu Weiteren Disziplinen von bioculture gehören: Onlinemarketing, Corporate Websites und Social Media Marketing. Aus diesem Grund sehen wir uns je nach Projektanspruch als Werbeagentur, Projektagentur, Webdesignagentur, Internetagentur, Social Media Agentur oder klassiche Printagentur.

Wir sehen uns als Ihr Partner in der Gesamtkommunikation.

News der Werbegentur

Der neue Stellenmarkt für Bio-Unternehmen und Jobsuchende in der Öko-Branche

Bereich

Logo, Website, Kampagne

Jahr
2020

Website besuchen

Stellenmarkt mit Schwerpunkt auf Betriebe der Ökoverbände - initiiert von bioculture

Um eine Lebensmittelknappheit in Deutschland zu vermeiden, werden jetzt auch händeringend Arbeitskräfte für die Bio-Landwirtschaft gesucht. Der Öko-Stellenmarkt.de bringt Jobsuchende und -Gesuchte zusammen.

In Zusammenarbeit mit dem Naturland-Verband ist der Öko-Stellenmarkt entstanden, um auch auf die aktuelle, globale Situation zu reagieren. Passend zum Tag der Arbeit ist die Jobbörse am 1. Mai online gegangen. Doch nicht nur für Saisonarbeiter und Gelegenheitsjobber ist dieses Portal besonders attraktiv, sondern auch für Fachkräfte mit Arbeitserfahrung und Quereinsteiger. All jene, die nach oder während eines Studiums oder nach einer abgeschlossenen Ausbildung auf der Suche nach einem sinnstiftenden Job sind, werden auch vom Stellenmarkt-Angebot angesprochen.

Die Herausforderung

Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie hatte durch die Reisebeschränkungen und den damit verbundenen Erntehelfer-Mangel negative Auswirkungen auf die Bio-Landwirtschaft und die nachrangigen Wertschöpfungsketten. Um die Produktionsketten aufrecht zu erhalten, wurden händeringend Arbeitskräfte im deutschsprachigen Raum gesucht. Angestoßen durch diesen Erntehelfer-Mangel wurden in wenigen Wochen einige Initiativen gestartet, um Landwirtschaft und freiwillige Helfer zusammenzuführen.

In kürzester Zeit ging auch der Öko-Stellenmarkt online, um vor allem auf die akute Situation auf dem landwirtschaftlichen Jobmarkt zu reagieren.

Hervorstellungsmerkmale des Öko-Stellenmarktes

Im Gegensatz zu vielen weiteren Stellenmärkten haben wir uns vom Anfang an Jobsuchenden im Bereich Ökologischer Landbau konzentriert. Der Suchfilter "Ökoverband" ist deshalb einer der zentralen Funktionen der grünen Jobbörse.
  • besonders hohe Sichtbarkeit: aufgrund strukturierter Daten für Google for Jobs
  • erweiterte Filterfunktionen: Vertragsarten, Zusatzleistungen, Ökoverbände u.a.
  • sehr intuitive Handhabung: Arbeitgeber können Stellenanzeigen eigenständig veröffentlichen und verwalten
  • barrierefrei und responsiv: optimiert für Smartphones und Tablets
  • perfekt vernetzt: Anbindung an Social Media
  • für Suchmaschinen: Kontinuierliche Content-Optimierung

Logogestaltung

Für den neuen Stellenmarkt hat bioculture auch ein eigenes Logo entwickelt. Die Wort-Bildmarke besteht aus den Elementen „ÖKO“, „Stellenmarkt“ und dem Verbindungselement eines abstrahierten Blattes. Da mit diesem Logo vor allem die ökologische Branche und Interessierte ansprechen soll, war die Farbwahl auf zwei Grüntöne naheliegend.Das grafische Blatt in Hellgrün unterbricht die Wortmarke als „Trennstrich“ und simuliert durch ihre teilweise überlappende Platzierung eine leichte Tiefe.
Die gewählte Schrift wirkt auf Anhieb offen und freundlich, was an ihren abgerundeten, organisch wirkenden Buchstaben liegt, wobei das „ÖKO“ durch ihre Großschreibung hervorgehoben ist und so die Zugehörigkeit zur Branche unverkennbar macht.

Ein weiterer Effekt, der zwar subtil ist, aber eine positive Wirkung entfaltet, ist das aufstrebend gedrehte Blatt mit ihren nach rechts oben verweisenden Blattnerven. Das Blattelement wird außerdem auch als Schmuckelement eingesetzt und sticht wegen ihrer Reduziertheit hervor.

Das Online-Stellenportal

Startseite mit den aktuellsten Stellenangeboten

Unterseite "Für Arbeitgeber" mit einer ausführlichen Leistungs- und Serviceübersicht

Benutzerbereich mit Anzeigen-Verwaltung

Transparent: Die Zugriffsstatistiken kann jeder Inserent bequem im Backend einsehen

Über uns: Der Öko-Stellenmarkt stellt sich vor

Unterseite mit transparenter Preisübersicht und Ansprechperson

Printwerbung

Anzeigenkampagne in den Printmedien

Nicht nur online, sondern auch offline soll aktiv auf den neuen Stellenmarkt aufmerksam gemacht werden. Zur Live-Schaltung wurde auf das Startangebot hingewiesen.

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Möchten Sie uns kennen lernen?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Webrelaunch für
pfarré lighting design

Projekt

pfarré lighting design

Bereich

Webdesign

Jahr

2019-2020

Website besuchen

Umsetzung des Webauftritts in zwei Sprachen
für ein Lichtplanungsbüro

Unser Kunde

pfarré lighting design ist eines der renommiertesten Studios für freie Lichtplanung in Europa. Das Unternehmen entwickelt Tages- und Kunstlichtkonzepte für Architektur und Landschaft und realisiert weltweit öffentliche, kulturelle und private Projekte.

Das Studio legt hohen Wert auf die ästhetische und technische Langlebigkeit der Projekte. Die Auftraggeber und die Ausrichtung des Unternehmens sind international.

Unsere Aufgabe

Für den Relaunch von lichtplanung.com gab es mehrere Herausforderungen. Eines der Hauptziele war die responsive Umsetzung der Website. Sowohl die aufwändiger gestalteten Projektseiten, als auch die Bereiche "News" und "Awards" sollten optimal auf mobilen Geräten abgebildet werden. Die anschaulichen und ästhetischen Projektfotos sollten durch großzügige Abbildungen mehr zur Geltung kommen. Dafür wurden individuelle, magazinartige Seitenlayouts angelegt und in der Layout-Bibliothek der Website gespeichert. Das erleichtert in Zukunft das Erstellen neuer Referenz-Landingpages.

Eine große Herausforderung bereitete die Mehrsprachigkeit der Website: Einerseits wurden statische Inhalte in zwei Sprachen angelegt und werden über das mehrsprachige Menu angesteuert. Die dynamischen Inhalte sollten jedoch so verlinkt werden, dass diese nur einmal erstellt werden müssen, um die Arbeit an der Website in Zukunft möglichst effektiv zu halten. Bestimmte Elemente wie Überschriften oder die Navigation werden als mehrsprachige Module auf den Seiten Home, Awards, Projekte über einen Sprachen-Filter eingeblendet. Somit entsteht der Eindruck, dass auch die dynamischen Beiträge mehrsprachig vorliegen.

Bei der Umsetzung der Seiten wurde bereits die korrekte Strukturierung der Inhalte berücksichtigt. Diese Maßnahmen in Verbindung mit der Sprachkennzeichnung der Inhalte haben sich sehr schnell positiv auf das Ranking der Domain in den Suchmaschinen ausgewirkt.

Responsive Webdesign

Desktop Ansicht: Startseite mit Slider, News und Awards

Newsblog

Tablet Ansicht: Projektbeispiel

Smartphone Ansicht: Awards

Gefällt Ihnen das vorgestellte Projekt?

Gerne entwickeln wir das Webdesign für Ihr Unternehmen.

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Culinarium Bavaricum bietet nun Weinpakete und passende Online-Verkostungen an.

DIVI Intensivregister

Programmierung einer Online-Datenbank zur Abbildung der Intensivkapazitäten von deutschen Kliniken in Bezug auf Covid-19.

Tagesaktuelle Daten über freie Beatmungsplätze

Um auf die erwartete steigende Anzahl von Covid-19 Erkrankungen reagieren zu können, hat die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) bioculture beauftragt, eine Plattform zu entwickeln, die Auskunft über die Verfügbarkeit von Intensivplätzen mit Beatmungskapazitäten gibt. Zu den Initiatoren des Intensivregisters gehören auch das Robert Koch-Institut (RKI) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG).

Die dringend benötigte Datenbank wurde von uns in nur 14 Tagen umgesetzt, getestet und livegeschaltet. Seit dem Start am 17. März 2020 tragen ca. 60% aller Kliniken Deutschlands selbständig und tagesaktuell ihre belegbaren und verfügbaren Beatmungsplätze sowie die aktuelle Personalsituation in die Datenbank ein; dies geschieht in einem gesicherten Bereich.

Neben aktuellen Daten zu den COVID-19 Fällen werden Betten auf den Intensivstationen erfasst: low-care (geringer Betreuungsbedarf), high-care (schwer Kranke) und ECMO (für schwerstkranke Beatmungspatienten). Mit einer Filterfunktionen kann nach weiteren wichtigen Aspekten gefiltert werden.


Die Plattform dient vor allem der Vernetzung von Kliniken – sie können sich bei Kapazitäts-Engpässen aushelfen und Erfahrungen austauschen. Zum Anderen können auch BürgerInnen die Plattform einsehen und dank dem einfachen und intuitiven Ampelsystem einen Einblick in die Verfügbarkeit der Pflegeplätze der Intensivstationen erhalten. Weitere Daten werden von den Wissenschaftlern des RKI ausgewertet. Wir sind froh, mit diesem Projekt unseren Beitrag im Kampf gegen das Corona Virus zu leisten.

DIVI Intensivregister Online

Stimmen der Projektbeteiligten

"Vor dem Hintergrund der COVID-19-Epidemie in Deutschland haben wir als Team von der Charité Berlin und vom Robert-Koch-Institut zusammen mit bioculture in sehr kurzer Zeit das DIVI-Intensivregister entwickelt: Ein Datenbanksystem, das Intensivkapazitäten in ganz Deutschland erfasst und es den Kliniken ermöglicht, in Kontakt mit großen Zentren zu treten, um die Patientenversorgung und -verlegungen zu optimieren. Die Zusammenarbeit mit bioculture war dabei extrem produktiv und erfolgreich! In kürzester Zeit konnten wir das Projekt an den Start bringen. Das Entwicklerteam von bioculture war hochprofessionell, immer ansprechbar und hat einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des Intensivregisters geleistet. Super Zusammenarbeit!"

PD Dr. med. Mario Menk, Charité - Universitätsmedizin Berlin Abteilung für Anästhesiologie m.S. operative Intensivmedizin
"Beim gemeinsamen Aufbau des DIVI-IntensivRegisters während der COVID-19-Pandemie konnten wir vom Robert Koch-Institut mit dem Team von bioculture in kürzester Zeit eine Plattform entwickeln, über welche wir die Zahl von Intensivbetten im gesamten Bundesgebiet täglich aktuell erfassen können. Mit Blick auf die Ausbreitung des Virus mussten wir dafür in sehr enger Zusammenarbeit an dieser technischen Lösung feilen, bis sie in nur zwei Wochen in ein produktives System überführt werden konnte. Das war eine tolle Leistung - weiter so, bioculture!"
Priv.-Doz. Dr. Linus Grabenhenrich, MD, MPH, Robert Koch Institut

Wissenschaftliche Koordinatoren

DIVI: Sektion „Lunge – Respiratorisches Versagen“

  • Prof. Dr. Christian Karagiannidis, Lungenklinik Köln-Merheim
  • Prof. Dr. Steffen Weber-Carstens, Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • PD Dr. Mario Menk, Charité – Universitätsmedizin Berlin

RKI:

  • PD Dr. Linus Grabenhenrich, MPH, MF 4 Forschungsdaten
  • Dr. Christian Herzog, Informationsstelle des Bundes für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene

 

DKG:

  • Iris Juditzki, Dezernat I – Personalwesen/ Krankenhausorganisation

Universitätsmedizin Magdeburg, Arbeitsgruppe Register- und Versorgungsforschung in der Notfallmedizin:

  • Prof. Dr. Felix Walcher, Generalsekretär der DIVI, Klinik für Unfallchirurgie

Ganzheitliches Verpackunsgsdesign für die Kosmetiklinie Rozy organic.

MEHR ZU ROZY …

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Henrietta Lorko
Henrietta Lorko
Tel.: +49 (0)89 420 440 60
Kontakt

 

facebook

Twitter

Xing

Linked In

Joomla Agentur

Gemeinwohl Ökonomie